BUNTE – Lossprechung der Absolventen und Begrüßung der neuen Azubis innerhalb einer Woche

BUNTE – Lossprechung der Absolventen und Begrüßung der neuen Azubis innerhalb einer Woche

31 Auszubildende bestehen die Berufsausbildung bei der Papenburger Unternehmensgruppe | BUNTE bildet in insgesamt 15 Berufen und zwei dualen Studiengängen aus | 25 neue Auszubildende starten ihre Berufsausbildung am 01.08.2016

Papenburg – BUNTE bietet hervorragende Entwicklungsmöglichkeiten in allen Bereichen, betonte Manfred Wendt, geschäftsführender Gesellschafter der JOHANN BUNTE Bauunternehmung am vergangenen Mittwoch bei der internen Lossprechung der Auszubildenden des Abschlussjahrgangs 2016. In diesem Jahr hat das Papenburger Traditionsunternehmen drei Industriekaufleute, zwei Kaufleute für Speditions- und Logistikdienstleistungen, einen Fachinformatiker für Systemintegration, zwei Vermessungstechniker, neun Tiefbaufacharbeiter, sechs Straßenbauer, sechs Industriemechaniker, zwei Berufskraftfahrer und einen dualen Studenten, also insgesamt 31 junge Menschen ausgebildet. Mit jährlich 70 Auszubildenden, die in insgesamt 15 verschiedenen Ausbildungsberufen und zwei dualen Studiengängen ausgebildet werden, setzt die JOHANN BUNTE Bauunternehmung seit Jahren konsequent auf die eigene Entwicklung der kommenden Fach- und Führungskräfte der Unternehmensgruppe.

Besonderes Lob richtete Manfred Wendt an Matthias Dreese (Industriekaufmann) und Stephan Berger (Industriemechaniker), die den praktischen Teil der Abschlussprüfung mit einem „sehr guten“ Ergebnis abgeschlossen haben. Neben der Anerkennung durch das Unternehmen haben die Auszubildenden der Geschäftsleitung und allen an der Ausbildung Beteiligten einen besonderen Dank für die umfangreiche und intensive Ausbildung bei der BUNTE-Unternehmensgruppe ausgesprochen.

Für Wendt legt die Berufsausbildung den Grundstein für eine erfolgreiche berufliche Entwicklung innerhalb der Unternehmensgruppe. Er betonte, dass jeder Berufseinsteiger bei BUNTE die Möglichkeit bekommt, sich durch besonderes Engagement in Kooperation mit der Unternehmensgruppe persönlich und auch fachlich zur neuen Führungskraft weiterzuentwickeln. Zudem bietet BUNTE jedem erfolgreichen Absolventen die Möglichkeit, im Anschluss an die Berufsausbildung eine Tätigkeit in der Unternehmensgruppe aufzunehmen, sofern dies von den Auszubildenden gewünscht wird. Neben der guten Übernahmequote, welche bei weit über 90% liegt, bestehen nahezu 100% der Auszubildenden die Berufsausbildung im ersten Versuch. Wendt betonte, dass ein derartiger Erfolg nur durch den enormen Einsatz aller an der Berufsausbildung beteiligten Personen realisiert werden kann. Ein besonderer Dank gilt den Berufsbildenden Schulen in Papenburg unter der Leitung von Herrn Peter Peters, den internen Ausbildern der Unternehmensgruppe und allen an der Ausbildung beteiligten Mitarbeitern des Unternehmens.

Besonders erfreut ist die gesamte Geschäftsleitung der JOHANN BUNTE Bauunternehmung darüber, dass das „2009 eingeführte Pilotprojekt des Blockunterrichts der Tiefbaufacharbeiter und Straßenbauer seit mittlerweile 7 Jahren besteht und in diesem Jahr durch das Kultusministerium vollständig als Bildungsform anerkannt wurde“, betonte Wendt. Einer weiterhin erfolgreichen und intensiven Zusammenarbeit mit den Berufsbildenden Schulen steht demnach nichts mehr im Weg.

Passend zur feierlichen Lossprechung der Absolventen begrüßt die JOHANN BUNTE Bauunternehmung ab dem 1. August 25 neue Auszubildende in der Unternehmensgruppe. „Herzlich Willkommen in der BUNTE-Familie“ betont Jan Schütz, kaufmännischer Geschäftsführer, und begrüßt damit alle neuen Auszubildenden und unterstreicht damit, dass es sich bei BUNTE um ein traditionsreiches Familienunternehmen handelt.