Offshore: DONG nimmt Betriebsführungszentrale in Betrieb

Offshore: DONG nimmt Betriebsführungszentrale in Betrieb

Die JOHANN BUNTE Bauunternehmung hat das innovative Gebäude in Norddeich für den dänischen Energiekonzern schlüsselfertig erstellt. Das Investitionsvolumen an dem Standort betrug nach Angaben von DONG rund 15 Millionen Euro.

Norddeich – Nach einer gut einjährigen Bauzeit konnte die zweigeschossige Betriebsführungszentrale des dänischen Energiekonzerns DONG im Hafen von Norddeich (Landkreis Aurich) mit Büros, Kantine, Sozialräumen und einem 4-stöckigen Hochregallager wie geplant seiner Bestimmung übergeben werden. Bei der feierlichen Inbetriebnahme Ende April zeigte sich die Dong-Geschäftsführerin Trine Borum Bojsen vor zahlreichen Gästen aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft sehr zufrieden mit dem Bauverlauf und der Bauqualität. Nun sei der Versorger erstklassig gerüstet, um die im Bau befindlichen und die geplanten Offshore-Windparks vom Basishafen Norddeich aus betreuen zu können.

Die BUNTE Unternehmensgruppe hat sich laut dem Bauherrn bei einer europaweiten Ausschreibung gegen „namhafte Konkurrenz“ durchgesetzt. Das ganzheitliche, innovative und wirtschaftliche Konzept habe überzeugt. Die Umsetzung sei für das BUNTE-Team eine „spannende Herausforderung“ gewesen, sagte Harm Jaspers, BUNTE-Bereichsleiter Schlüsselfertiges Bauen. Mit hoher Motivation und einem jederzeit strukturierten Bauverlauf sei es dabei gelungen, dieses innovative Projekt wie geplant und zur Zufriedenheit aller Beteiligten fertigzustellen.