Dank für Einsatz und lange Verbundenheit

Dank für Einsatz und lange Verbundenheit

Papenburg, 03.08.2018Traditioneller Sektempfang für 37 Betriebsjubilare und Rentner am Unternehmenssitz der JOHANN BUNTE Bauunternehmung in Papenburg.
In feierlicher Runde begrüßte Manfred Wendt als Sprecher der Geschäftsführung 37 Jubilare und Ruheständler sowie deren Partner und Gäste im festlich geschmückten Innenhof am Unternehmenssitz in Papenburg. Er dankte den langjährigen Mitarbeitern für ihr Engagement und ihre hohe Verbundenheit: „Damit haben Sie maßgeblich dazu beigetra­gen, dass wir heute eines der leistungsfähigsten mittelstän­dischen Bauunternehmen in Deutschland sind.“

„Zeltzeit“ bei BUNTE im Innenhof – so kann man die Zeit Anfang August auch bezeichnen. Für BUNTE sind die beiden Tage der Veranstaltungen, des Begrüßens und des Gratulierens, des Feierns, des Ehrens und des Verabschiedens.

Gestern feierte BUNTE die jungen Leute, die am Anfang ihres Berufslebens stehen, den Beruf erst noch erlernen müssen, keine Erfahrung haben. Und heute? Kolleginnen und Kollegen, die länger bei BUNTE gearbeitet haben, als manche junge Leute gestern alt waren. Menschen, die von reichlichen beruflichen Erfahrungen berichten können, interessante Projekte gesehen und viel erlebt haben.

Jan Schütz, kaufmännischer Geschäftsführer appellierte, „Sie haben im Laufe ihres Berufslebens die Erfahrungen gemacht, die den jungen Kollegen in der weiteren beruflichen Entwicklung helfen. Geben Sie Ihr Wissen weiter und unterstützen Sie die jungen Kollegen. Bleiben aber auch Sie neugierig, denn – auch junge Menschen haben viel zu erzählen.“

„Sie haben für BUNTE einen besonderen Wert – das möchten wir als Unternehmen unbedingt hervorheben,“ so Schütz weiter, „weil Sie in den Zeiten der Schnelllebigkeit, des Wandels und des Jobhoppings so treu zu unserem Unternehmen gestanden haben.“

Auch die Geschäftsführer Helmut Renze und Ralf Hafner nahmen an der Festlichkeit teil, um gemeinsam mit Manfred Wendt und Jan Schütz die beruflichen Lebensleistungen der jeweiligen Jubilare und Rentner zu würdigen. Im Anschluss an die persönliche Verabschiedung und Ehrung der einzelnen Kolleginnen und Kollegen fand zum Dank ein festliches Essen statt.

In diesem Jahr gab es mit dem dort anwesenden Ruheständler Otto Schmitz einen Mitarbeiter, der auf 45 erfolgreiche Jahre im Unternehmen zurück blickt. „Wir sind stolz auf Ihr einzigartiges Engagement und Ihre andauernde Unternehmenstreue“, würdigte Wendt. Als Anerkennung erhielt Jubilar Otto Schmitz ein Geschenk und eine Urkunde für seine 45-jährige Betriebszugehörigkeit, 4 Mitarbeiter wurden gleichermaßen für ihre 40-jährige Betriebszugehörigkeit und 20 Jubilare für 25 Jahre bei BUNTE geehrt.

Insgesamt 12 Ruheständler wurden verabschiedet – davon 5 mit mehr als 40 Dienstjahren in der BUNTE Gruppe.

In vielen Fällen bleibt die hohe Verbundenheit der Belegschaft mit dem Unternehmen erhalten. Dafür steht die BUNTE Seniorengemeinschaft unter dem Vorsitz von Robert Segna. So bleiben die „Ehemaligen“ über das Geschehen in der Unternehmensgruppe BUNTE auf dem Laufenden.

 

 

Fotos: Ruheständler und Jubilare der BUNTE Gruppe zusammen mit der Geschäftsführung