Niederlassung Berlin erhält Auftrag für 10 Kilometer Strecke der Dresdner Bahn

Niederlassung Berlin erhält Auftrag für 10 Kilometer Strecke der Dresdner Bahn

Papenburg/Berlin, 20.12.2019. Die Arbeitsgemeinschaft „Dresdner Bahn VP 3“, bestehend aus der JOHANN BUNTE Bauunternehmung GmbH & Co. KG, Spitzke SE und Hentschke Bau GmbH wurde von der DB Netz AG als Bauherr mit dem Ausbau von zehn Kilometern Strecke unter rollendem Rad zwischen dem Bahnhof Südkreuz Berlin und Lichtenrade an der Landesgrenze zu Brandenburg beauftragt.

Unter kaufmännischer Federführung von BUNTE werden neben der Streckenertüchtigung und der Herstellung des Profils zur Aufnahme der Bahnanlagen 25.000 Meter Lärmschutzwände errichtet und sechs Brückenbauwerke realisiert. Neben der BUNTE Niederlassung Berlin, die hier Erd- und Tiefbauarbeiten ausführen wird, ist die BUNTE Niederlassung Essen mit der Errichtung von Lärmschutzwänden und der Geschäftsbereich Ingenieurbau mit dem Bau der Betonfahrbahntröge beteiligt.

Die Arbeiten werden 2020 begonnen, die Fertigstellung ist für 2027 vorgesehen.

Mit dieser Baumaßnahme wird die Dresdner Bahn für die Zukunft im modernenn Nah-, Regional- und Fernverkehr gerüstet. Nachfolgend werden sämtliche S-Bahnen und Züge die Strecke zweigleisig nutzen können, was kürzere Fahrzeiten und die Entlastung des Eisenbahnknotenpunktes Berlin zur Folge hat.

 

Grafik: Streckenkarte der Dresdner Bahn [Quelle: DB Netz AG]