Ersatzneubau Petersdorfer Brücke
Brückenbau

Ersatzneubau Petersdorfer Brücke

Im Zuge der BAB A19 errichteten die BUNTE Niederlassungen IWB in Ahaus und Berlin den Ersatzneubau der Petersdorfer Brücke über den Petersdorfer See. Die Baumaßnahme umfasste den Abbruch und den Neubau der Brücke in zwei Abschnitten.Mit dem Einschwimmen der beiden Mittelsegmente der östlichen Brückenhälfte wurde im Frühjahr 2020 der letzte Meilenstein des Ersatzneubaus der Petersdorfer Brücke im Zuge der BAB A19 bei Malchow in Mecklenburg-Vorpommern realisiert.Zwei 93 Meter lange und jeweils 286 Tonnen schwere Stahlträger schlossen die Lücke in der östlichen Brücke. Die Segmente wurden auf Pontons verladen, um sie auf dem Wasser unter ihre zukünftige Position zu bringen. Litzenheber hoben die Träger in ihre endgültige Lage zwischen den Brückenpfeilern, wo sie mit den bereits eingeschobenen Randträgern verschweißt wurden.

Ihr Kontakt

NIEDERLASSUNG INGENIEUR-, WASSER UND BRÜCKENBAU

Von-Röntgen-Straße 8
D-48683 Ahaus

+49 2561 429 31-0

nl-ibb-ahaus@johann-bunte.de

Projektdaten
Projektname
Ersatzneubau Petersdorfer Brücke
Ersatzneubau Petersdorfer Brücke
Bauherr
DEGES Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und bau GmbH
DEGES Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und bau GmbH
Bauzeit
05/15 - 08/21
05/15 - 08/21
Geschäftsbereich
Brückenbau
Brückenbau