Über JOHANN BUNTE

JOHANN BUNTE ist eines der führenden Bauunternehmungen in Deutschland mit langer Firmengeschichte und hoher Marktpräsenz.
1872 in Papenburg im Emsland gegründet, ist BUNTE heute als Generalanbieter von Bauleistungen mit zahlreichen Niederlassungen und Beteiligungen in fünf Geschäftsfeldern überregional erfolgreich tätig. 

Tradition baut Zukunft

1872

legte der Schmiedemeister Johann Bernhard Bunte mit der Übernahme von Transporten zur Versorgung von Baustellen und späteren Materialtransporten durch Pferdekutschen den Grundstein zu der heute bestehenden Unternehmensgruppe BUNTE. Firmensitz war die damals ebenfalls betriebene Gast- und Schankwirtschaft am Hauptkanal in Papenburg.

                { 
  "header": {"width": 50, "x": 32, "y": 12, "z": 1},
  "text": {"width": 45, "x": 10, "y": 35, "z": 1},
  "image": {"width": 44, "x": 60, "y": 17, "z": 1},
  "lines": [
    {"type": 1, "x": 15, "y": 85, "z": 4}, 
    {"type": 2, "x": -20, "y": 30, "z": 1}, 
    {"type": 3, "x": 20, "y": 90, "z": 1}
  ]
}
            
1902

Beauftragung des ersten Bauprojektes, der neuen Badeanstalt am Deverhafen. Erstmals Einsatz von Loren auf Gleisen statt Schubkarren.

                { 
  "header": {"width": 50, "x": 12, "y": 28, "z": 1},
  "text": {"width": 45, "x": 42, "y": 12, "z": 1},
  "image": {"width": 60, "x": 42, "y": 27.5, "z": 1},
  "lines": [
    {"type": 1, "x": 92, "y": 15, "z": 4}, 
    {"type": 2, "x": -20, "y": 30, "z": 1}, 
    {"type": 3, "x": 97, "y": 10, "z": 1}
  ]
}
            
1904

Übernahme der väterlichen Firma durch Sohn Johann Bunte (1872 -1939), Wandlung vom Fuhrunternehmen zu einem regional agierenden Tiefbauunternehmen.

 

                {
  "header": {"width": 50, "x": 49, "y": 60, "z": 1},
  "text": {"width": 50, "x": 62, "y": 40, "z": 1},
  "image": {"width": 30, "x":29, "y": 20, "z": 1},
  "lines": [
    {"type": 1, "x": 70, "y": 25, "z": 4}, 
    {"type": 2, "x": -110, "y": 75, "z": 1}, 
    {"type": 3, "x": 10, "y": 90, "z": 1}
  ]
}
            
1909

1909 - 1912

Sandgewinnung an den Jemgumer Sandbänken mittels Papenburger Torfschiffen zur Verwendung beim Bau des Papenburger Gaswerkes und des Gas- und Wassernetzes, Übernahme des Petroleumvertriebes für den Papenburger Raum.

1914 - 1918

Weiterbetrieb der Schankwirtschaft und des Fuhrunternehmens durch Anna Bunte und Sohn Rudolf Bunte.

                { 
  "header": {"width": 50, "x": 18, "y": 31, "z": 1},
  "text": {"width": 62, "x": 56, "y":27, "z": 1},
  "image": {"width": 55, "x":10, "y": 20, "z": 1},
  "lines": [
    {"type": 1, "x": 15, "y": 13, "z": 4}, 
    {"type": 2, "x": -20, "y": 60, "z": 1},
    {"type": 3, "x": 20, "y": 90, "z": 1} 
  ]
}
            
1918

Rückkehr von Johann Bunte aus dem verlorenen Krieg. Kauf von 40 Armeepferden, mit dem Ziel des Wiederverkaufs zur Liquiditätssteigerung des Unternehmens.

1923
Verlust aller Bargeldrücklagen infolge Inflation, Auffangen des Rückschlags durch vorhandene Immobilien und Wagengespanne. Ausbaggern des Papenburger Gasthauskanals und Bau der neuen Laderampe am Bahnhof in den 1920er Jahren, Anschaffung eines ersten Opel-Pritschenwagens. 

1930
Erwerb riesiger Schlackenhalden am Bethlehemkanal zum späteren Einsatz bei der Straßen- und Deichbefestigung.  

 

                { 
  "header": {"width": 50, "x": 10, "y": 10, "z": 1},
  "image": {"width": 35, "x": 81, "y": 26, "z": 1},
  "text": {"width": 56, "x": 19, "y": 25, "z": 1},
  "lines": [
    {"type": 1, "x": 77, "y": 17}, 
    {"type": 2, "x": 0, "y": 85}, 
    {"type": 3, "x": 17, "y": 99}
  ]
}
            
1932

1932
Anforderungsgerechter Einstieg in die Motorisierung, Kauf des ersten fahrbaren firmeneigenen Baggers. 

1936
Erster überregionaler Auftrag: Ausbau des Bederkesa-Geeste-Kanals bei Bremerhaven. 

1939 
Nach dem Tod seines Vaters Johann übernimmt Rudolf Bunte zu den bereits übernommenen operativen Aufgaben die Gesamtverantwortung für das Unternehmen. 

1941 
Einzug von Rudolf Bunte in den 2. Weltkrieg und Einkassierung des größten Teils des Maschinenparks. 

                { 
  "header": {"width": 50, "x": 14, "y": 14, "z": 1},
  "text": {"width": 45, "x": 82, "y": 10, "z": 1},
  "image": {"width": 48, "x": 20, "y": 27.5, "z": 1},
  "lines": [
    {"type": 1, "x": 7, "y": 88, "z": 4}, 
    {"type": 2, "x": -110, "y": 85, "z": 1}, 
    {"type": 3, "x": 37, "y": 5, "z": 1}
  ]
}
            
1945

Aufbau einer Kernmannschaft aus alten und neuen Mitarbeitern, Schutt - Aufräumarbeiten in Emden mit über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Ankauf von Wehrmachtsfahrzeugen für den Einsatz zur Räumung des Schutts.

1948
Währungsreform, Rückkehr von Rudolf Bunte in die Unternehmerrolle.

                { 
  "header": {"width": 50, "x": 58, "y": 9, "z": 1},
  "text": {"width": 50, "x": 65, "y": 28, "z": 1},
  "image": {"width": 35, "x": 27, "y": 10, "z": 1},
  "lines": [
    {"type": 1, "x": 64, "y": 69, "z": 4}, 
    {"type": 2, "x": -90, "y": 84, "z": 1}, 
    {"type": 3, "x": 69, "y": 74, "z": 1}
  ]
}
            
1952

250 Mitarbeiter bei BUNTE als Folge aus der Wiederbelebung des Emsland-Plans, d.h. der Urbarmachung der Landschaft, Reparaturarbeiten zu Lande und zu Wasser, Aufträge für Feldbahnstrecken und für Fundamente für Erdölbohrtürme.

1954
Kauf des 1. Cutterbaggers „Pirat I“ als Folge der zunehmenden Technisierung und der Zeit des Aufbruchs in den 1950er Jahren. Bedeutender Umbruch in der Firmengeschichte durch Einstieg in die Nassbaggerei.

 

                { 
  "header": {"width": 50, "x": 44, "y": 3, "z": 1},
  "text": {"width": 45, "x": 18, "y": 21, "z": 1},
  "image": {"width": 50, "x":65, "y": 13, "z": 1},
  "lines": [
    {"type": 1, "x": 79, "y": 10, "z": 4}, 
    {"type": 2, "x": -15, "y": 20, "z": 1} 
  ]
}
            
1959

Trotz wirtschaftlicher Rückschläge durch zwei Weltkriege gelang es in der dritten Unternehmergeneration, den Geschäftsbetrieb in den Jahren des Wiederaufbaus über die Regionen des Emslandes hinaus auf ganz Deutschland auszudehnen. Einstieg in den großen Erdbau, der in der Folgezeit sowohl im Trockenbau als auch im Spülverfahren zur Perfektion weiterentwickelt wurde.

1960 
Mit Baubeginn des Bremer Kreuzes „erfolgreicher Einstieg“ in den Autobahnbau. Maßgebliche Mitwirkung beim Bau der Hansa-Linie BAB A1 bis zu ihrer Fertigstellung 1968. 

                { 
  "header": {"width": 50, "x": 12, "y": 10, "z": 1},
  "image": {"width": 34, "x": 91, "y": 20, "z": 1},
  "text": {"width": 70, "x": 20, "y": 33, "z": 1},
  "lines": [
    {"type": 1, "x": 10, "y": 80}, 
    {"type": 2, "x": 15, "y": 85}, 
    {"type": 3, "x": 20, "y": 90}
  ]
}
            
1964

Nach dem Tod von Rudolf Bunte Übertragung der Geschäftsführung auf die Rudolf Bunte Beteiligungs-Gesellschaft mit beschränkter Haftung als persönlich haftende Gesellschaft der bis dahin familiengeführten JOHANN BUNTE Bauunternehmung.  

Es beginnt die Zeit der Managementführung im Unternehmen. Der bis dahin regional beschränkte Tätigkeitsbereich wird in den folgenden Jahren bundesweit ausgebaut. 

Die Baggerflotte wird aufgrund der Vielzahl von Aufträgen für Erdarbeiten im Autobahnbau ständig erweitert, die ersten beiden Zwei-Kubikmeter-Bagger werden erworben. 

                { 
  "header": {"width": 50, "x": 37, "y": 68, "z": 1},
  "text": {"width": 65, "x": 13, "y": 21, "z": 1},
  "image": {"width": 50, "x":82, "y": 24, "z": 1},
  "lines": [
    {"type": 1, "x": 5, "y": 18, "z": 4}, 
    {"type": 2, "x": -15, "y": 80, "z": 1} 
  ]
}
            
1965

Die Tätigkeiten weiten sich über das gesamte Bundesgebiet aus. Wasserbauarbeiten zum Ausbau des Nord-Ostsee-Kanals zählen bis 1969 zu den wichtigen Großaufträgen. 

1971 
Maßgebliche Beteiligung am Bau des Kaarster Autobahnkreuzes bei Düsseldorf, Gründung der ersten BUNTE-Niederlassung in Kaarst, die 2001 nach Willich verlegt wird. 

                { 
  "header": {"width": 50, "x": 26, "y": 19, "z": 1},
  "image": {"width": 40, "x": 70, "y": 6, "z": 1},
  "text": {"width": 66, "x": 54, "y": 36, "z": 1},
  "lines": [
    {"type": 1, "x": 10, "y": 80}, 
    {"type": 2, "x": 15, "y": 85}, 
    {"type": 3, "x": 20, "y": 90}
  ]
}
            
1972

100-jähriges Bestehen des Unternehmens. 

1979 
Mit der Beauftragung des Ausbaus der Startbahn West für den Frankfurter Flughafen wird die Basis für das Geschäftsfeld Flughafenbau gelegt. 

                {
  "header": {"width": 50, "x": 42, "y": 13, "z": 1},
  "text": {"width": 55, "x": 53, "y": 29, "z": 1},
  "image": {"width": 30, "x":20, "y": 29, "z": 1},
  "lines": [
    {"type": 1, "x": 79, "y": 20, "z": 4}, 
    {"type": 3, "x": -20, "y": 95, "z": 1}
  ]
}
            
1984

Erste Aufträge für die insgesamt 327 km lange DB-Neubaustrecke Hannover - Würzburg. 

1988 
Beginn der Deponiebauaktivitäten mit der Beauftragung der Böschungsregulierung auf der Deponie Horm bei Düren in NRW. 

1991
Ausdehnung der BUNTE-Aktivitäten in die neuen Bundesländer.  

 

                { 
  "header": {"width": 50, "x": 53, "y": 15, "z": 1},
  "text": {"width": 55, "x": 60, "y": 39, "z": 1},
  "image": {"width": 50, "x":7, "y": 21, "z": 1},
  "lines": [
    {"type": 1, "x": 69, "y": 90, "z": 4}, 
    {"type": 2, "x": -15, "y": 15, "z": 1} 
  ]
}
            
1993

Erste Großaufträge zur Realisierung der Schnellbahnverbindung Hannover – Berlin.

1994
Aufbau der geschäftlichen Aktivitäten in den neuen Bundesländern.

1995
Beauftragung des Mercedes-Benz-Prüfgeländes in Papenburg. 

                {
  "header": {"width": 50, "x": 53, "y": 81, "z": 1},
  "text": {"width": 55, "x": 66, "y": 34, "z": 1},
  "image": {"width": 51, "x": 8, "y": 26, "z": 1},
  "lines": [
    {"type": 1, "x": 5, "y": 5, "z": 4}, 
    {"type": 2, "x": -115, "y": 75, "z": 1}, 
    {"type": 3, "x": 2, "y": 10, "z": 1}
  ]
}
            
1996

Zur Stärkung und Abrundung der eigenen Leistungspalette werden für spezielle Leistungsbereiche eigene Tochtergesellschaften wie die TBL Transport- und Baustoffhandelsgesellschaft mbH Lüderitz gegründet und in den Folgejahren Beteiligungen an anderen Unternehmen eingegangen. Erste Aufträge für den Ausbau des Mittellandkanals. Zahlreiche Baumaßnahmen an deutschen Binnenwasserstraßen gehören zukünftig zum Kerngeschäft von BUNTE. Beauftragung des Loses A der Neubaustrecke (NBS) Köln - Rhein/Main.  

 

                { 
  "header": {"width": 50, "x": 4, "y": 15, "z": 1},
  "text": {"width": 50, "x": 78, "y": 24, "z": 1},
  "image": {"width": 50, "x":25, "y": 25, "z": 1},
  "lines": [
    {"type": 1, "x": 65, "y": 8, "z": 4}, 
    {"type": 2, "x": -10, "y": 90, "z": 1} 
  ]
}
            
1997

Das Unternehmen feiert mit rund 500 Mitarbeitern sein 125jähriges Jubiläum.  

Beauftragung des 15,3 km langen Teilloses Schönberg-Grevesmühlen der neu zu errichtenden BAB A20 Lübeck-Stettin, eines der Verkehrsprojekte Deutsche Einheit-Straße und zugleich der längste zusammenhängend geplante deutsche Fernstraßenbau nach dem Krieg. Einen weiteren Großauftrag erhält BUNTE mit dem Unterwasseraushub und der Unterwasserbetonage für die Errichtung des Lehrter Bahnhofs, dem späteren Hauptbahnhof Berlin, der 2006 fertiggestellt wird. Im Dezember erhält BUNTE ein zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem. Eröffnung der von BUNTE in den letzten Jahren errichteten Motorsport Arena Oschersleben. 

                { 
  "header": {"width": 50, "x": 37, "y": 72, "z": 1},
  "image": {"width": 40, "x": 79, "y": 65, "z": 1},
  "text": {"width": 66, "x": 50, "y": 16, "z": 1},
  "lines": [
    {"type": 1, "x": 10, "y": 80}, 
    {"type": 2, "x": 15, "y": 85}, 
    {"type": 3, "x": 20, "y": 90}
  ]
}
            
1998

Beauftragung des Emssperrwerkes in Gandersum/Niedersachsen. 

1999
Beauftragung Baudock und Vorfertigungshalle durch die Papenburger Meyer Werft, Ausführung mit hohen logistischen Anforderungen unter Aufrechterhaltung des kompletten Werftbetriebes bis 2003. Errichtung BUNTE-eigener Betonmischanlage auf dem Werftgelände. 

2000
Gründung der Niederlassungen Teterow und Genthin. Zertifizierung des Tonverlegers „Toni 2000“ für den GPS-gestützten Unterwassereinbau durch die Bundesanstalt für Wasserbau. 

2001
Engagement im Bereich Windenergie als Generalunternehmer: Projektentwicklung, Standortsicherung und Errichtung. 

                { 
  "header": {"width": 50, "x": 22, "y": 10, "z": 1},
  "image": {"width": 44, "x": 92, "y": 30, "z": 1},
  "text": {"width": 63, "x": 25, "y": 29, "z": 1},
  "lines": [
    {"type": 1, "x": 86, "y": 80}, 
    {"type": 2, "x": 84, "y": 85}, 
    {"type": 3, "x": 88, "y": 18}
  ]
}
            
2002

Auftragserteilung für drei Baulose der BAB A31, dem Lückenschlusses der „Emslandautobahn“. Errichtung BUNTE-eigener Asphaltmischwerke in Emsbüren und Papenburg.

 

                {
  "header": {"width": 50, "x": 67, "y": 7, "z": 1},
  "text": {"width": 50, "x": 30, "y": 25, "z": 1},
  "image": {"width": 50, "x":82, "y": 20, "z": 1},
  "lines": [
    {"type": 1, "x": 45, "y": 70, "z": 4}, 
    {"type": 2, "x": -20, "y": 90, "z": 1}, 
    {"type": 3, "x": 20, "y": 75, "z": 1}
  ]
}
            
2003

Erste Auslandsaktivitäten. Das Tochterunternehmen BUNTE Nederland BV wird gegründet. Mit der Gründung der NL Bad Bentheim erfolgt eine noch stärkere Ausrichtung im Ingenieurbau. Projekte wie die Schleusen Münster und der Tunnel Olfen-Selm am Dortmund-Ems-Kanal werden beauftragt. Gründung der Hauptniederlassung Ost am Standort Oranienburg bei Berlin.

                { 
  "header": {"width": 50, "x": 33, "y": 13, "z": 1},
  "text": {"width": 45, "x": 80, "y": 25, "z": 1},
  "image": {"width": 45, "x":32, "y": 26, "z": 1},
  "lines": [
    {"type": 1, "x": 15, "y": 87, "z": 4}, 
    {"type": 2, "x": -15, "y": 92, "z": 1} 
  ]
}
            
2004

Die von BUNTE mitentwickelte Kompaktasphalttechnologie mit dem Kompaktmodulfertiger kommt erstmalig bei einer maximalen Einbaubreite von 11,5 m im Rahmen des Lückenschlusses der A31 zum Einsatz. Mit der neuen Tochtergesellschaft BUNTE Polska Sp. Z o.o. wird der Zielmarkt Infrastruktur sowohl im Straßenbau, als auch im Hafen-, Wasser- und Bahnbau in Polen beobachtet und eruiert.

                { 
  "header": {"width": 50, "x": 31, "y": 10, "z": 1},
  "image": {"width": 43, "x": 16, "y": 34, "z": 1},
  "text": {"width": 52, "x": 62, "y": 33, "z": 1},
  "lines": [
    {"type": 1, "x": 10, "y": 80}, 
    {"type": 2, "x": 76, "y": 20}, 
    {"type": 3, "x": 20, "y": 90}
  ]
}
            
2005

Mit der im Sommer gegründeten Abteilung für Schlüsselfertiges Bauen im Hoch-, Gewerbe- und Industriebau rundet BUNTE das Bauleistungsportfolio über den gesamten Baubereich ab. Die Schwerpunkte im Bereich der 2003 gegründeten Projektentwicklung liegen auf dem Stadtentwicklungsprojekt „Am Turmkanal“ in Papenburg und dem Neubaugebiet „Maritimes Wohnen am Lünner See“.

Alternative Beschaffungsformen der öffentlichen Hand in Form von Kooperationen mit dem Privatsektor unter der Bezeichnung Public Private Partnership (PPP) / Öffentlich Private Partnerschaften (ÖPP) rücken mehr und mehr in den Vordergrund. Eine steigende Anzahl von Hochbauprojekten und einigen Straßen- bzw. Autobahnpilotprojekten zeugen von einer sich wandelnden Marktlage. Eine Verstärkung des Marktauftrittes in diesem Bereich wird mit der im November 2005 gegründeten Abteilung PPP Infrastructure am Standort Hannover geschaffen.

                { 
  "header": {"width": 50, "x": 81, "y": 10, "z": 1},
  "image": {"width": 44, "x": 80, "y": 36, "z": 1},
  "text": {"width": 66, "x": 14, "y": 22, "z": 1},
  "lines": [
    {"type": 1, "x": 10, "y": 13}, 
    {"type": 2, "x": 84, "y": 97}, 
    {"type": 3, "x": 20, "y": 94}
  ]
}
            
2006

BUNTE Polska Sp. Z o.o. erhält die ersten Aufträge und stellt gewerbliche Mitarbeiter ein.

2007
Inbetriebnahme einer mobilen Asphaltmischanlage in Polen.

2008
Eine Arbeitsgemeinschaft unter Federführung der JOHANN BUNTE Bauunternehmung erhält den Zuschlag zum Bau des JadeWeserPorts in Wilhelmshaven.

                { 
  "header": {"width": 50, "x": 36, "y": 18, "z": 1},
  "image": {"width": 32, "x": 980, "y": 48, "z": 1},
  "text": {"width": 72, "x": 51, "y": 39, "z": 1},
  "lines": [
    {"type": 3, "x": 91, "y": 98}
  ]
}
            
2009

BUNTE ist am sechsstreifigen Ausbau der Bundesautobahn A1 zwischen Bremen und Hamburg maßgeblich beteiligt. Der Ausbau des rund 73 km langen Autobahnteilstücks wird privat finanziert und betrieben und ist das größte Public-Private-Partnership-Projekt (PPP) in Deutschland.

Die BUNTE Gruppe investiert massiv in die Modernisierung und den Ausbau der eigenen Asphaltproduktion. Die bestehenden Asphaltmischwerke in Kampe, Papenburg und Emsbüren werden für mehrere Millionen Euro mit der neuesten klimaschonenden und energiesparenden Technik ausgerüstet. In Bramsche entsteht für knapp fünf Millionen Euro ein neues Werk.

BUNTE kauft den ehemaligen Fliegerhorst Ahlhorn im Landkreis Oldenburg. Auf dem mehr als drei Millionen Quadratmeter umfassenden Konversionsgelände entwickelt eine eigenständige Gesellschaft einen Technologie-, Logistik- und Gewerbepark.

                { 
  "header": {"width": 50, "x": 13, "y": 21, "z": 1},
  "image": {"width": 37, "x": 21, "y": 35, "z": 1},
  "text": {"width": 70, "x": 62, "y": 24, "z": 1},
  "lines": [
    {"type": 1, "x": 10, "y": 80}, 
    {"type": 2, "x": 15, "y": 85}, 
    {"type": 3, "x": 20, "y": 90}
  ]
}
            
2010

Die BUNTE Gruppe hat das vergangene Geschäftsjahr erneut mit Rekordzahlen abgeschlossen. Der Umsatz ist auf mehr als eine halbe Milliarde Euro und die Zahl der Mitarbeiter auf rund 1.400 gestiegen.

2011
BUNTE zählt zu den TOP 12 der Deutschen Bauunternehmen. Der Geschäftsbereich PPP und Projektfinanzierung wird um einen weiteren Standort in Hamburg ergänzt. Mit dem Bau eines sechsten Asphaltmischwerks in Aurich wird der flächendeckende Ausbau der Mischgutherstellung konsequent fortgesetzt.

                { 
  "header": {"width": 50, "x": 86, "y": 23, "z": 1},
  "image": {"width": 31, "x": 87, "y": 46, "z": 1},
  "text": {"width": 43, "x": 41, "y": 24, "z": 1},
  "lines": [
    {"type": 1, "x": 10, "y": 94}, 
    {"type": 2, "x": 82, "y": 96}, 
    {"type": 3, "x": 20, "y": 17}
  ]
}
            
2012

Mit einer stabilen Umsatzentwicklung hat BUNTE eine der höchsten Bauleistungen seit der Firmengründung erzielt. Hierbei bilden die infrastrukturellen Großprojekte JadeWeserPort und der Ausbau der BAB A1 Hamburg – Bremen zwei wegweisende Meilensteine in der BUNTE-Unternehmensgeschichte. Erneut hat sich auch die Zahl der Beschäftigten auf mehr als 1.700 Mitarbeiter erhöht. Die Niederlassung Süd in Hengersberg/Bayern wird aufgebaut.

2013
BUNTE wird in einem Vergleichsranking des Magazins Fokus auf Platz 3 der beliebtesten Arbeitgeber der deutschen Bauindustrie gewählt.

                { 
  "header": {"width": 50, "x": 67, "y": 12, "z": 1},
  "text": {"width": 50, "x": 83, "y": 32, "z": 1},
  "image": {"width": 50, "x": 30, "y": 25, "z": 1},
  "lines": [
    {"type": 1, "x": 36, "y": 85, "z": 4}, 
    {"type": 2, "x": -10, "y": 10, "z": 1}, 
    {"type": 3, "x": 31, "y": 81, "z": 1}
  ]
}
            
2014

BUNTE erhält die Auszeichnung „Bauunternehmen des Jahres“, wobei die Fachjury insbesondere das innovative Prozess- und Qualitätsmanagement hervorhebt. Mit der Errichtung eines weiteren Asphaltmischwerks, verbunden mit der Gründung einer Niederlassung in Winsen (Luhe), verfügt BUNTE aktuell über zehn Mischwerke. BUNTE führt unternehmensweit ein Compliance-Managementsystem ein. Das Großprojekt Zwillingsschleuse Münster findet seinen Abschluss.

2015
Rund 80 Auszubildende erhalten mittlerweile in 15 unterschiedlichen Lehrberufen die Basis für einen erfolgreichen Start in das Berufsleben. Dipl.-Kfm. Jan Schütz tritt die Nachfolge des kaufmännischen Geschäftsführers Dieter Stagnet an, der sich im August in den Ruhestand verabschiedet. Die Niederlassung Bad Bentheim wird zur Niederlassung Ingenieur- und Brückenbau und zieht nach Ahaus in Nordrhein-Westfalen um.

                {
  "header": {"width": 50, "x": 30, "y": 17, "z": 1},
  "text": {"width": 50, "x": 70, "y": 8, "z": 1},
  "image": {"width": 40, "x": 27, "y": 30, "z": 1},
  "lines": [
    {"type": 1, "x": 5, "y": 14, "z": 4}, 
    {"type": 2, "x": -10, "y": 22, "z": 1}, 
    {"type": 3, "x": 20, "y": 90, "z": 1}
  ]
}
            
2016

Zum 1. Januar erfolgt eine Umfirmierung der TBL Lüderitz in Johann Bunte-Logistik GmbH. Gleichzeitig wird der Sitz von Lüderitz nach Papenburg verlegt.

2017
Mit der Eröffnung der neuen Niederlassungen in Stuttgart und Köln (Hoch- und Schlüsselfertigbau) Anfang dieses Jahres etabliert die Unternehmensgruppe zwei weitere Standorte im mittel- und süddeutschen Raum und expandiert weiter im Geschäftsbereich Schlüsselfertigbau.

Als Partner der Projektgesellschaft ViA6West realisiert BUNTE mit dem Bau und dem Betrieb der BAB A6 Anschlussstelle Wiesloch/Rauenberg – Autobahnkreuz Weinsberg maßgeblich ein weiteres bedeutendes Infrastrukturprojekt für die Bundesrepublik Deutschland im Rahmen einer öffentlich-privaten Partnerschaft.

Die Verkehrsfreigabe der Weserschleuse Minden ist ein Meilenstein in der Schleusenbau-Firmengeschichte. BUNTE errichtet zum ersten Mal eine komplette Schleuse schlüsselfertig als Generalunternehmer.2017

                { 
  "header": {"width": 50, "x": 17, "y": 28, "z": 1},
  "image": {"width": 40, "x": 27, "y": 41, "z": 1},
  "text": {"width": 65, "x": 70, "y": 17, "z": 1},
  "lines": [
    {"type": 1, "x": 5, "y": 10}, 
    {"type": 2, "x": 75, "y": 8}, 
    {"type": 3, "x": 20, "y": 90}
  ]
}
            
2018

Mit dem Zuschlag für die Schleuse Gleesen setzt BUNTE ihre langjährige Tradition in der Errichtung von Ingenieurbauwerken im Bereich Binnenwasserstraßen fort und erhält zum wiederholten Mal einen Auftrag zur schlüsselfertigen Errichtung einer Schleuse als Generalunternehmer.

Mit zahlreichen Aufträgen insbesondere im Wohnungsbau und Hotelbau, expandiert BUNTE weiter im Geschäftsbereich Schlüsselfertigbau.

Der Geschäftsbereich Wasserbau hat das letzte „Nadelöhr“ im Zuge des Ausbaus des Mittellandkanals – die Osthaltung im Stadtgebiet Haldensleben – bei laufendem Schiffsverkehr vertieft und ausgebaut und damit die Wasserstraße durchgängig auf die zukünftige Querschnittsgröße gemäß Wasserstraßenklasse V b befahrbar gemacht.

                { 
  "header": {"width": 50, "x": 44, "y": 10, "z": 1},
  "image": {"width": 43, "x": 30, "y": 37, "z": 1},
  "text": {"width": 58, "x": 75, "y": 26, "z": 1},
  "lines": [
    {"type": 1, "x": 10, "y": 33}, 
    {"type": 2, "x": 15, "y": 31}, 
    {"type": 3, "x": 43, "y": 97}
  ]
}
            
2019

Mit der neuen Niederlassung Ingenieur-, Wasser- und Brückenbau – IWB – in Ahaus bündelt BUNTE Spezialwissen aus drei Geschäftsbereichen und stellt sich den Marktanforderungen mit baufachlicher und technischer Kompetenz.

BUNTE expandiert mit der Eröffnung einer weiteren Niederlassung in Berlin im Geschäftsbereich Schlüsselfertigbau.

Weitere Schwerpunkte liegen weiterhin im Ausbau und in der Sanierung der Verkehrsinfrastruktur – zu Wasser und zu Land. Zu den Projekten zählen der Ausbau von 10 Kilometern Strecke unter rollendem Rad für die Deutsche Bahn des Geschäftsbereichs Bahnbau in Berlin sowie Aktivitäten der Niederlassung Essen im Lärmschutzwandbau in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen.

                { 
  "header": {"width": 50, "x": 86, "y": 10, "z": 1},
  "image": {"width": 20, "x": 70, "y": 10, "z": 1},
  "text": {"width": 68, "x": 35, "y": 29, "z": 1},
  "lines": [
    {"type": 1, "x": 10, "y": 99}, 
    {"type": 2, "x": 15, "y": 16}, 
    {"type": 3, "x": 20, "y": 90}
  ]
}
            
2020

Zusammen mit einem Partner erhält BUNTE im Februar den Zuschlag für Planung, Bau, Finanzierung, Betrieb und Erhaltung des ÖPP-Projekts Bundesautobahn A3 zwischen den Autobahnkreuzen Biebelried und Fürth/Erlangen; mit 1,5 Milliarden Euro Bauvolumen der größte Einzelauftrag der Unternehmensgeschichte.

Zudem wird eine neue Niederlassung Verkehrswegebau in Nürnberg eröffnet, der Geschäftsbereich Schlüsselfertigbau wird um eine weitere Niederlassung in Essen ergänzt.

2021
BUNTE erhält in Arbeitsgemeinschaft im Januar den Zuschlag für Planung, Bau, Finanzierung und Erhaltung der BAB A1 zwischen Lohne/Dinklage und Bramsche im Rahmen eines Funktionsbauvertrags. Die BUNTE-Niederlassung Ingenieur-, Wasser- und Brückenbau IWB in Ahaus erhält einen weiteren Auftrag für den Ausbau der Schleuse Gleesen auf der Nordstrecke des Dortmund-Ems-Kanals (DEK).

Mit der Zusammenführung der Niederlassungen Köln und Essen zu einer starken
Niederlassung Schlüsselfertigbau Rhein-Ruhr stärkt BUNTE ihre Position im Schlüsselfertigbau in Nordrhein-Westfalen.

                { 
  "header": {"width": 50, "x": 10, "y": 62, "z": 1},
  "image": {"width": 39, "x": 10, "y": 12, "z": 1},
  "text": {"width": 80, "x": 55, "y": 10, "z": 1},
  "lines": [
    {"type": 1, "x": 10, "y": 80}, 
    {"type": 2, "x": 3, "y": 90}
  ]
}
            
2022

150 Jahre BUNTE: Zahlreiche Aktionen bestimmen das Jubiläumsjahr.
Im Zuge des sechsstreifigen Ausbaus der BAB A6 bei Heilbronn, wird im Januar Technikgeschichte geschrieben. Die nördliche Vorlandbrücke des 1,3 km langen Neckartalübergangs wird um 21,74 Meter Richtung Süden verschoben.
Das Geschäftsfeld Schlüsselfertigbau/Projektentwicklung erhält mit der Eröffnung einer Niederlassung am Standort in Leer einen weiteren Standort.
Mit dem Wechsel der Rechtsform von einer GmbH & Co. KG zu einer Societas Europaea (SE) & Co. KG trägt BUNTE dem Unternehmenserfolg im In- und Ausland Rechnung. Die Rechtsform der Aktiengesellschaft nach europäischem Recht bietet dem Unternehmen die bestmöglichen Rahmenbedingungen, um den bisher so erfolgreich eingeschlagenen Weg auch in Zukunft weiter zu beschreiten.

                { 
  "header": {"width": 50, "x": 54, "y": 8, "z": 1},
  "image": {"width": 37, "x": 21, "y": 35, "z": 1},
  "text": {"width": 70, "x": 62, "y": 24, "z": 1},
  "lines": [
    {"type": 1, "x": 10, "y": 80}, 
    {"type": 2, "x": 15, "y": 85}, 
    {"type": 3, "x": 20, "y": 90}
  ]
}
            

Standorte

  • NIEDERLASSUNG VERKEHRSWEGEBAU WESER-EMS — REGIONALBÜRO AURICH
    Hafenstraße 20
    D-26603 Aurich
    Deutschland
    Zeige auf Karte
  • HAUPTVERWALTUNG PAPENBURG
    Postfach 1265
    26852 Papenburg
    Deutschland
    Zeige auf Karte
  • NIEDERLASSUNG VERKEHRSWEGEBAU WESER-EMS — REGIONALBÜRO SPELLE
    Hauptstraße 52
    D-48480 Spelle
    Zeige auf Karte
  • NIEDERLASSUNG VERKEHRSWEGEBAU NÜRNBERG
    Boxdorfer Hauptstraße 63
    D-90427 Nürnberg
    Deutschland
    Zeige auf Karte
  • NIEDERLASSUNG VERKEHRSWEGEBAU HAMBURG
    Waldweg 2
    D-22145 Braak
    Deutschland
    Zeige auf Karte
  • NIEDERLASSUNG VERKEHRSWEGEBAU STUTTGART
    Gottlieb-Manz-Str. 1
    D-70794 Filderstadt
    Deutschland
    Zeige auf Karte
  • NIEDERLASSUNG VERKEHRSWEGEBAU ESSEN
    Teilungsweg 28
    D-45329 Essen
    Deutschland
    Zeige auf Karte
  • NIEDERLASSUNG SCHLÜSSELFERTIGBAU HAMBURG
    Sachsenstraße 11
    D-20097 Hamburg
    Deutschland
    Zeige auf Karte
  • NIEDERLASSUNG VERKEHRSWEGEBAU WINSEN (LUHE)
    Zum Torfmoor 5
    D-21423 Winsen (Luhe)
    Deutschland
    Zeige auf Karte
  • NIEDERLASSUNG INGENIEUR-, WASSER UND BRÜCKENBAU
    Von-Röntgen-Straße 8
    D-48683 Ahaus
    Deutschland
    Zeige auf Karte
  • NIEDERLASSUNG VERKEHRSWEGEBAU WESER-EMS
    Hauptkanal links 88
    D-26871 Papenburg
    Deutschland
    Zeige auf Karte
  • NIEDERLASSUNG VERKEHRSWEGEBAU OSNABRÜCK
    Am Schürholz 6
    D-49078 Osnabrück
    Deutschland
    Zeige auf Karte
  • NIEDERLASSUNG VERKEHRSWEGEBAU HANNOVER
    Hägenstraße 1
    D-30559 Hannover
    Deutschland
    Zeige auf Karte
  • ASPHALTTECHNOLOGIEZENTRUM
    Vechtaer Straße 35
    D-26197 Großenkneten
    Deutschland
    Zeige auf Karte
  • NIEDERLASSUNG VERKEHRSWEGEBAU FRANKFURT (MAIN)
    Kleiner Kornweg 38
    D-65451 Kelsterbach
    Deutschland
    Zeige auf Karte
  • NIEDERLASSUNG SCHLÜSSELFERTIGBAU BERLIN
    Richard-Willstätter-Str. 14
    D-12489 Berlin (Adlershof)
    Deutschland
    Zeige auf Karte
  • NIEDERLASSUNG VERKEHRSWEGEBAU BERLIN
    Hans-Grade-Straße 2
    D-16515 Oranienburg
    Deutschland
    Zeige auf Karte
  • NIEDERLASSUNG WARSCHAU
    Bunte Polska Sp. z o.o. ul. Wołoska 16
    PL-02-675 Warszawa
    Polen
    Zeige auf Karte
  • NIEDERLASSUNG SCHLÜSSELFERTIGBAU RHEIN-RUHR
    Europaallee 1
    D-46047 Oberhausen
    Deutschland
    Zeige auf Karte
  • NIEDERLASSUNG SCHLÜSSELFERTIGBAU STUTTGART
    Gottlieb-Manz-Str. 1
    D-70794 Filderstadt
    Deutschland
    Zeige auf Karte
  • NIEDERLASSUNG SCHLÜSSELFERTIGBAU WESER-EMS
    Hafenstr. 2a
    D-26789 Leer
    Deutschland
    Zeige auf Karte
  • NIEDERLASSUNG SCHLÜSSELFERTIGBAU WESER-EMS - REGIONALBÜRO OLDENBURG
    Stau 127
    D-26122 Oldenburg
    Deutschland
    Zeige auf Karte

NIEDERLASSUNG VERKEHRSWEGEBAU WESER-EMS — REGIONALBÜRO AURICH

Hafenstraße 20
D-26603 Aurich
Deutschland

+49 4941 994 09-0

+49 4941 994 09-11

muenkL@johann-bunte.de

HAUPTVERWALTUNG PAPENBURG

JOHANN BUNTE Bauunternehmung SE & Co. KG

Hauptkanal links 88
D-26871 Papenburg
Deutschland

 

Postfach 1265
26852 Papenburg
Deutschland

+49 4961 895-0

+49 4961 2085

papenburg@johann-bunte.de

NIEDERLASSUNG VERKEHRSWEGEBAU WESER-EMS — REGIONALBÜRO SPELLE

Hauptstraße 52
D-48480 Spelle

+49 5977 940 50-0

+49 5977 940 50-11

weser-ems.buerospelle@johann-bunte.de

NIEDERLASSUNG VERKEHRSWEGEBAU NÜRNBERG

Boxdorfer Hauptstraße 63
D-90427 Nürnberg
Deutschland

+49 911 633 251-00

nl-nuernberg@johann-bunte.de

NIEDERLASSUNG VERKEHRSWEGEBAU HAMBURG

Waldweg 2
D-22145 Braak
Deutschland

+49 40 257 67 50-00

+49 40 257 67 50-11

nl-hamburg-vwb@johann-bunte.de

NIEDERLASSUNG VERKEHRSWEGEBAU STUTTGART

Gottlieb-Manz-Str. 1
D-70794 Filderstadt
Deutschland

+49 711 88 27 64-0

+49 711 88 27 64-11

nl-stuttgart@johann-bunte.de

NIEDERLASSUNG VERKEHRSWEGEBAU ESSEN

Teilungsweg 28
D-45329 Essen
Deutschland

+49 201 31 62 89-0

+49 201 31 62 89-13

nl-essen@johann-bunte.de

NIEDERLASSUNG SCHLÜSSELFERTIGBAU HAMBURG

Sachsenstraße 11
D-20097 Hamburg
Deutschland

+49 40 27 14 33-20

+49 40 27 14 33-211

sfbau-hamburg@johann-bunte.de

NIEDERLASSUNG VERKEHRSWEGEBAU WINSEN (LUHE)

Zum Torfmoor 5
D-21423 Winsen (Luhe)
Deutschland

+49 4171 668 63-0

nl-winsen@johann-bunte.de

NIEDERLASSUNG INGENIEUR-, WASSER UND BRÜCKENBAU

Von-Röntgen-Straße 8
D-48683 Ahaus
Deutschland

+49 2561 429 31-0

+49 2561 429 31-70

nl-ibb-ahaus@johann-bunte.de

NIEDERLASSUNG VERKEHRSWEGEBAU WESER-EMS

Hauptkanal links 88
D-26871 Papenburg
Deutschland

+49 4961 895-0

+49 4961 2085

weser-ems@johann-bunte.de

NIEDERLASSUNG VERKEHRSWEGEBAU OSNABRÜCK

Am Schürholz 6
D-49078 Osnabrück
Deutschland

+49 541 505829-10

+49 541 505829-11

nl-osnabrueck@johann-bunte.de

NIEDERLASSUNG VERKEHRSWEGEBAU HANNOVER

Hägenstraße 1
D-30559 Hannover
Deutschland

+49 511 80 60 57-0

+49 511 80 60 57-10

nl-hannover@johann-bunte.de

ASPHALTTECHNOLOGIEZENTRUM

Vechtaer Straße 35
D-26197 Großenkneten
Deutschland

+49 4435 971 30 10

atz@johann-bunte.de

NIEDERLASSUNG VERKEHRSWEGEBAU FRANKFURT (MAIN)

Postfach 1221
65441 Kelsterbach
Deutschland
 

Kleiner Kornweg 38
D-65451 Kelsterbach
Deutschland

+49 6107 71 95-0

+49 6107 71 95-11

nl-ffm@johann-bunte.de

NIEDERLASSUNG SCHLÜSSELFERTIGBAU BERLIN

Richard-Willstätter-Str. 14
D-12489 Berlin (Adlershof)
Deutschland

+49 30 63 92 187-00

+49 30 6392187-59

sfbau-berlin@johann-bunte.de

NIEDERLASSUNG VERKEHRSWEGEBAU BERLIN

Hans-Grade-Straße 2
D-16515 Oranienburg
Deutschland

+49 3301 576-0

+49 3301 576-100

nl-vwb-berlin@johann-bunte.de

NIEDERLASSUNG WARSCHAU

Bunte Polska Sp. z o.o. ul. Wołoska 16
PL-02-675 Warszawa
Polen

+48 22 569 - 30-12

+48 22 811 - 57-24

biuro@johann-bunte.pl

NIEDERLASSUNG SCHLÜSSELFERTIGBAU RHEIN-RUHR

Europaallee 1
D-46047 Oberhausen
Deutschland

+49 208 377 495-10

sfbau-rheinruhr@johann-bunte.de

NIEDERLASSUNG SCHLÜSSELFERTIGBAU STUTTGART

Gottlieb-Manz-Str. 1
D-70794 Filderstadt
Deutschland

+49 711 88 27 64-0

+49 711 88 27 64-11

sfbau-stuttgart@johann-bunte.de

NIEDERLASSUNG SCHLÜSSELFERTIGBAU WESER-EMS

Hafenstr. 2a
D-26789 Leer
Deutschland

+49 491 454 500-30

sfbau@johann-bunte.de

NIEDERLASSUNG SCHLÜSSELFERTIGBAU WESER-EMS - REGIONALBÜRO OLDENBURG

Stau 127
D-26122 Oldenburg
Deutschland

+49 441 95 07 93-0

sfbau@johann-bunte.de

Daten und Fakten

Kommanditgesellschaft

JOHANN BUNTE Bauunternehmung SE & Co. KG
Hauptkanal links 88
26871 Papenburg
Deutschland
Amtsgericht Osnabrück HRA 120822

+49 4961 895-0 papenburg@johann-bunte.de

 

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz:
DE 116961471

 

 

Persönlich haftende Gesellschaft

RUDOLF BUNTE Beteiligungs-SE Papenburg
Amtsgericht Osnabrück HRB 217850

Zahlen und Fakten

Gegründet: 1872
Hauptsitz: Papenburg

0
Geschäftsfelder
0
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
0 Mio €
Bauleistung 2021
0
Niederlassungen
0
Großgeräte
0 Jahre
Know-how
0
Auszubildende und dual Studierende
0
Ausbildungsberufe

Management

Mit Dipl.-Ing. Frank Schreiber als Sprecher des Vorstands, Dipl.-Ing. Helmut Renze als stellvertretender Sprecher des Vorstands sowie den Vorständen Dipl.-Ing. Helmut Bohse, Dipl.-Ing. Andreas Broll und Dipl.-Kfm. Jan Schütz vertritt ein erfahrenes Management gemeinsam die JOHANN BUNTE Bauunternehmung SE & Co. KG und verantwortet den unternehmerischen Erfolg.

Der Vorstand

(Foto v.l.n.r.)

Dipl.-Ing. Andreas Broll
Dipl.-Ing. Helmut Renze, stellv. Sprecher
Dipl.-Ing. Frank Schreiber, Sprecher
Dipl.-Kfm. Jan Schütz
Dipl.-Ing. Helmut Bohse

Aufsichtsrat

Dr. Lorenz Zwingmann, Vorsitzender
Dr. Bernd Eikens
Prof. Dr. Stephan Eilers
Jens Korten

BUNTE-Team

Strategisch langfristig ausgerichtet, unternehmensweit hervorragend aufgestellt und wirtschaftlich auf Kurs - der wichtigste Faktor ist dabei immer noch der Mensch. Die Basis unseres Erfolgs bilden neben unserem Auftragsportfolio unsere hoch qualifizierten, engagierten und flexiblen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. BUNTE setzt auf die eigenen Kräfte. Auf motivierte Teams mit „Professionals“ auf allen Ebenen.
Starke betriebswirtschaftliche Ergebnisse basieren auf einer gelebten werteorientierten Unternehmenskultur. Indem wir unsere Werte selbstverständlich leben, schaffen wir für unsere BUNTE-Mannschaft und das Unternehmen langfristig Erfolg und damit Sicherheit für jeden Einzelnen von uns. Durch gezielte nachhaltige Personalentwicklung werden Fach- und Führungskräfte aus den eigenen Reihen gefördert, für künftige Herausforderungen optimal vorbereitet und die Attraktivität für BUNTE als erfolgreicher Arbeitgeber im Markt weiter erhöht.

Unser BUNTE(s) Team, bestehend aus jungen und erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, arbeitet bundesweit auf über 200 Baustellen von 16 Niederlassungen aus. Gewerbliche und angestellte Kolleginnen und Kollegen verfügen über ausgezeichnetes Know-how, Sozialkompetenz und Leistungsfähigkeit sowie ausgeprägte Erfahrungen in allen Bereichen der Bauwelt. Zudem bilden wir aus. In 18 Ausbildungsberufen und drei Dualen Studiengängen.

Beteiligungen

Innerhalb der Geschäftsfelder ist BUNTE in vielfältigen Geschäftsbereichen aktiv. Über zahlreiche Beteiligungsgesellschaften wird die starke Marktposition der BUNTE Gruppe - insbesondere in den Bereichen Logistik, Asphalt, Verkehrstechnik, ÖPP (Öffentlich Private Partnerschaften) sowie Technische Gebäudeausrüstung intensiviert.

Transportfahrzeuge

Zertifikate und Mitgliedschaften

Geprüfte Qualität

Zum Nachweis und zur Sicherung der Qualität ist BUNTE seit Jahrzehnten Mitglied in diversen Organisationen und profitiert von der Fremdüberwachung und der Zertifizierung in den verschiedensten Disziplinen.

DIN EN ISO 9001

SCC**

DIN ISO 45001

Anerkannter Fachbetrieb: Bauen für den Umweltschutz

Futtermittelsicherheit GMP+

Gemeinschaft für Überwachung im Bauwesen e.V.

Güteschutz Kanalbau AK1

Zertifizierter Schweißfachbetrieb nach GSI SLV

GW 301 durch die DVGW

ISO 9001 durch DNV

oecontrol Entsorgungsfachbetrieb